Mittwoch, 23. April 2014

Northern Ireland


Über die Ostertage sind wir zu meiner Tochter nach Nordirland geflogen. Sie verbrachte drei Monate in Belfast, um ihr Englisch zu verbessern. Hier fliegen wir gerade über Frankreich. Das Wetter war sehr gut und so sahen wir die farbigen Landwirtschaftsflächen unter uns ganz deutlich.



In Belfast gibt es ungefähr siebenhundert Bars und Restaurants. Wir fanden das Preis-Leisungsverhältnis sehr gut. Kartoffeln gibt es in allen Variationen. Als Püree, in Form von Röstis, als Suppe oder zum Kuchen verarbeitet. Zu allen Gerichten gab es auch immer Chips - yummy:)





In Belfast gibt es viele Wall Paintings zu bewundern. Meistens befinden sie sich in Nebenstraßen oder kleinen Hinterhöfen. Es geht in den Malereien unter anderem um die bewegte Geschichte des Landes und den Nordirland-Konflikt.





In Belfast gibt es keine U-Bahn. Wir konnten alles bequem zu Fuss erreichen. Meine Tochter braucht auch keinen Bus, um von ihrem Home aus in die Schule und in die Innenstadt zu kommen, das ist sehr praktisch. Hier spazieren wir dem River Lagan entlang Richtung Schiffswerft. Wir genossen das schöne milde Frühlingswetter:)





Wir erreichten nun das Belfast Titanic Besucherzentrum. Dort wird die Geschichte der Titanic erzählt, von den ersten Entwürfen, die in Belfast zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden, über ihren Bau und Stapellauf bis zur tragischen Jungfernfahrt.



Das sind "Samson und Goliath" die gelben Riesenkräne der Werft Harland und Wolff. Sie sehen auf diesem Foto zwar nicht so imposant aus, sie sind in Wirklichkeit aber riesig, überragen alles andere und dominieren die Skyline von Belfast.



Diese blau-weisse Skulptur heisst "Big Fish". Sie soll an die Rückkehr der Lachse in den River Lagan erinnern, nachdem die Wasserqualität des Flusses stark verbessert wurde. Seit 1994 gibt es ein Wehr mit supermodernen computergesteuerten Toren, die das Niveau des Wasserstandes ausgleichen. Es gibt zudem eine Umwälzanlage, die Salz- und Frischwasser mischt und dem ganzen Sauerstoff zuführt.



Diese 20 Meter hohe Skulptur des Künstlers Andy Scott im Zentrum von Belfast heisst "Beacon of Hope", Leuchtfeuer der Hoffnung. Es geht um das Thema Frieden und Versöhnung.








Wir haben einen Ausflug an die Küste gemacht und sind der Causeway Küstenstrasse entlanggefahren. Lavaströme und später riesige Gletscher haben der Landschaft diese wunderschöne und imposante Form gegeben. Die sehr romantische Ruine von Dunluce Castle (oben) haben wir leider nur von weitem gesehen.




Die Stätte der Giant's Causeway zählt zum UNESCO Weltnaturerbe. Es gibt zahllose Legenden, die erklären sollen, wie die imposanten Basaltsäulen entstanden sind - aber sehr wahrscheinlich war es doch Mutter Natur. Die Tage in Nordirland haben uns sehr gefallen und auch gut getan - wieder einmal weg aus dem Alltag und den Verpflichtungen:) 





Kommentare:

  1. Lovely photos, always wonderful to see photos of other countries. Looks like you had a good time.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks Lorraine. Yes we had a good time and the weather was beautiful. Imagine that: I took a Sasha Doll with me but I didn't take a Photograph. It's not easy. You make that better with Henry:)

      Löschen
  2. Many thanks for this wonderful sight-seeing tour of Northern Ireland especially as it's somewhere I've never visited.
    Certainly looks as if you had a very busy Easter weekend and am pleased to see that the weather over there beautifully behaved itself.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. You're welcome, Kendal. I'm very glad that you like the report. It doesn't was busy, because my daughter organized for us. My daughter says that the weather was unusually.

      Löschen
  3. So glad you had a good time here, you certainly got good weather.
    I hope you will come again, Dunluce Castle is worth a visit and further round the coast, Portstewart Strand is most impressive.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Do you live at Northern Ireland, Rosalind? I love the countryside, and my husband loves the Cities. Yes I hope that we will come again. There are a lot of amazing sights.

      Löschen
    2. Yes I live in Newtownards at the top of Strangford Lough - there is some lovely scenery here.

      Löschen
  4. Sieht beeindruckend aus auf deinen Bildern!
    Muss man wohl echt mal hin :)

    Nikki Kernohan lebt dort, sie hat früher viel gebloggt - kennst du ihre Seiten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Name kommt mir bekannt vor. Kannst du mir den Link nennen?
      Nordirland ist wirklich eine Reise wert!

      Löschen
  5. Such lovely photo's , looks like you had a good time. I must say that the photo's make me want to make a visit and see these lovely sights.
    It is not always easy to take a photo of your sasha out in the open but always worth a try :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes Dee, I took my Sasha boy William with me but I didn't dare to take a photograph. Belfast is certainly worth a visit!

      Löschen
  6. Gosh I'm struggling to keep up here because I'm way behind with everything and had family visiting from the UK, but I loved this post Barbara, your photos are beautiful. I'm glad to hear that you had such a great time. I have never been to Northern Ireland but hear it's lovely....my dad was from the south of Ireland, Cork City, and I never ventured further north than Dublin.....but your photos would make a person want to visit for sure!
    Big hugs Sharon xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much for the comment, Sharon. Belfast is certainly worth a visit! My Daughter says Dublin is expensive. There are some beautiful bars and restaurants and they aren't expensive. There are many sights:) The Titanic visitor centre is new and very interesting.

      Löschen
  7. Was für schöne Fotos, Barbara! Sie sind allesamt kleine Kunstwerke, aber ganz besonders gefallen mir diejenigen von der Küstenlandschaft. Habt ihr das kleine weisse Steintürmchen selber aufgebaut? Wir haben zwei ähnliche Türmli im Garten! :-) Und Dunluce Castle sieht wunderbar geheimnisvoll aus... Man sieht, dass ihr eine tolle Zeit hattet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar, Nadia. Die Küstenlandschaft war einmalig und wir haben selber so etwas auch noch nie erlebt. Ich war vorher noch nie in England. Ja richtig, das Steintürmchen habe ich gemacht. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass es neun Steine sein müssen - und dann kann man sich etwas wünschen:-)
      Ich würde gerne wieder einmal nach Nordirland gehen, dann natürlich Dunluce Castle besuchen und gaaaanz warme Kleider mitnehmen!

      Löschen

Wenn du einen Kommentar hinterlässt, dann freut mich das sehr. Ich versuche, zu deinem Kommentar so schnell als möglich eine Rückmeldung zu geben. Vielen herzlichen Dank für deine Interesse!